Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 22. Oktober 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Topische Analgetika (NSAR) gegen akute Schmerzen wirksam

Kritiker argumentieren, dass topische NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika) kaum das Potenzial haben, am Wirkungsort in genügender Konzentration anzukommen, um eine effektive Analgesie zu bewirken. Eine Cochrane Review randomisierter Studien kommt nun zu einem gegenteiligen Resultat.

Die Autoren durchsuchten die Datenbanken Medline, Embase und Cochrane Library sowie das Internet nach randomisierten, doppelblinden Studien, welche die Effektivität und Verträglichkeit von topischen NSAR mit denen von Placebo oder einer anderen Substanz verglichen. Die Indikation für die Anwendung des topischen Analgetikums in entsprechenden Studien musste ein akuter Schmerz aufgrund von Zerrungen, Verstauchungen, Sportverletzungen oder Überbeanspruchung gewesen sein. Zwei voneinander unabhängige Experten beurteilten die Studienqualität sowie die Studienvalidität und berechneten den Benefit respektive das Risiko durch die Verwendung von topischen NSAR im Vergleich zu Placebo.

 

47 Studien mit 3455 Teilnehmern erfüllten die Einschlusskriterien. Bei den meisten wurden NSAR in Form von Gels, Sprays oder Salben mit Placebo verglichen. Für alle topischen NSAR zusammen berechneten die Autoren eine NNT (number needed to treat) von 4.5, um im Vergleich zu Placebo bei einem Patienten eine Schmerzlinderung um mindestens 50% zu erreichen. Das Analgetikum musste dafür zwischen 6 und 14 Tage aufgetragen werden. Diclofenac, Ibuprofen, Ketoprofen und Piroxicam waren ähnlich effektiv; Indomethacin und Benzydamin waren hingegen nicht signifikant effektiver als Placebo. Nebenwirkungen, insbesondere Hautreaktionen, waren selten und unter aktiver Therapie sowie Placebo gleich häufig.

 

Konklusion der Autoren: Topische NSAR können den akuten muskuloskelettalen Schmerz deutlich lindern, ohne das Risiko für Nebenwirkungen, welche bei systemischer NSAR-Gabe zu befürchten wären, in Kauf nehmen zu müssen.

 

Link zur Studie

Cochrane Database Syst Rev, online Publikation 16. Juni 2010 - Massey T et al

09.07.2010 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Allgemeinmedizin
Chirurgie
Muskuloskelettale Erkrankungen
Sportmedizin

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1