Statine senken auch den Blutdruck
Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 06. Oktober 2022
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Statine senken auch den Blutdruck

Die Wirkung der Statine in der Prävention von kardiovaskulären Ereignissen ist unumstritten. Dieser Effekt ist wahrscheinlich nicht nur auf die Lipidsenkung zurückzuführen. Eine randomisierte Studie hat die Wirkung von Simvastatin und Pravastatin auf den Blutdruck untersucht.

973 Personen ohne bekannte kardiovaskuläre Erkrankung und ohne Diabetes nahmen an der randomisierten Studie teil. Die LDL-Cholesterinspiegel lagen zwischen 2.95 und 4.88 mmol/l. Entweder erhielten die Teilnehmer während einem halben Jahr täglich 20 mg Simvastatin, 40 mg Pravastatin oder Placebo. Endpunkt war der Blutdruckverlauf von vor bis nach Therapie. Die intention-to-treat Analyse erfolgte einerseits für die Vergleiche Simvastatin-Placebo und Pravastatin-Placebo und andererseits für Patienten mit und ohne Hypertonie (therapiert oder nicht).

 

Im Vergleich zu Placebo reduzierten die Statine den systolischen Blutdruck um durchschnittlich 2.2 mmHg (p=0.02) und den diastolischen um 2.4 mmHg (p<0.001). Die Blutdruckreduktion – unabhängig vom Vergleich mit Placebo – betrug für beide Statine für den systolischen und den diastolischen Blutdruck zwischen 2.4 und 2.8 mmHg. Die Ergebnisse wurden durch das Vorliegen einer Hypertonie respektive die Einnahme von Antihypertensiva nicht beeinflusst.

 

Konklusion der Autoren: Hydrophile sowie lipophile Statine tragen bei Hypertonikern und Normotonikern zur Blutdruckreduktion bei. Dieser Effekt der Statine könnte bei der Reduktion von kardio- und zerebrovaskulären Ereignissen mitverantwortlich sein.

 

Link zur Studie

Arch Intern Med. 2008;168(7):721-727 - Golomb BA et al

15.04.2008 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Kardiovaskuläre Erkrankungen
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1