Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 07. Dezember 2021
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Prostatakrebs-Screening: Wenig bis keinen Effekt auf die Mortalität

Die Diskussion um den Sinn oder Unsinn eines breiten Prostatakrebsscreenings geht weiter. Im BMJ wurde aktuell eine Review und Metaanalyse 6 randomisierter Studien publiziert, welche den Effekt des PSA-Screenings auf die krebsspezifische und Gesamtmortalität untersucht hat.

Für die Review und Metaanalyse haben die Autoren die medizinischen Datenbanken Medline, Embase, CENTRAL und abstract proceedings sowie die Referenzlisten relevanter Studien durchsucht. In die Metaanalyse eingeschlossen wurden randomisierte Studien, welche den Effekt des PSA-Screenings mit oder ohne rektal-digitale Untersuchung gegen kein Screening untersuchten. Endpunkte waren Prostatakarzinomdiagnose, Prostatakrebs-spezifische und Gesamtmortalität.

 

Sechs randomisierte Studien mit insgesamt 387'286 Teilnehmern qualifizierten für die Metaanalyse. Die Teilnahme am Screening war mit einer signifikant erhöhten Wahrscheinlichkeit, ein Prostatakarzinom zu entdecken, assoziiert (Relatives Risiko [RR] 1.46 für Prostatakarzinomdiagnose insgesamt und 1.95 für die Diagnose eines Prostatakarzinoms im Stadium I). Einen signifikanten Effekt des Screenings auf die prostatakrebsspezifische Mortalität (RR 0.88, p=0.25) oder die Gesamtmortalität (RR 0.99, p=0.44) konnten die Autoren jedoch nicht nachweisen.

 

Konklusion der Autoren: Die Ergebnisse bisher publizierter, randomisierter Studien sprechen gegen ein routinemässiges Prostatakrebs-Screening mittels PSA mit oder ohne digital-rektale Untersuchung.

 

Link zur Studie

BMJ 2010; 341:c4543 - Djulbegovic M et al

20.09.2010 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Allgemeinmedizin
Onkologie
Urologie-Nephrologie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1