Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 01. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Migräne während Schwangerschaft mit erhöhtem vaskulärem Risiko assoziiert

Der Zusammenhang zwischen Migräne und Hirnschlagrisiko wird seit Jahren intensiv untersucht. Die Autoren einer grossen retrospektiven Studie haben untersucht, ob eine Assoziation zwischen Migräne in der Schwangerschaft und vaskulären Erkrankungen, insbesondere Hirnschlägen, besteht.

Die Studienautoren werteten die medizinischen Daten von über 18 Millionen schwangeren Frauen aus, welche zwischen 2000 und 2003 aus einem Spital in den USA entlassen wurden. Anhand der ICD-9 Kodierung konnten die Diagnosen für Migräne, Hirnschlag und andere vaskuläre Erkrankungen ermittelt werden.

 

33’956 schwangere Frauen gaben an, unter Migräne zu leiden (185 pro 100’000 Entbindungen). Folgende Erkrankungen waren bei Schwangeren mit Migräne häufiger:

  • Hirnschlag (Odds Ratio 15.05)
  • Myokardinfarkt/Herzerkrankung (OR 2.11)
  • LE/venöse Thromboembolie (OR 3.23)
  • Hypertonie (OR 8.61)
  • Präeklampsie (OR 2.29)
  • Diabetes (1.96)

Ausserdem waren unter den Migränepatientinnen häufiger Raucherinnen zu finden (OR 2.85). Für nicht vaskuläre Erkrankungen (Pneumonie, Infektionen, Blutungen beispielsweise) konnten die Autoren keine Assoziation zur Migräne nachweisen.

 

Konklusion der Autoren: Bei diesem grossen Patientengut bestand eine erhebliche Assoziation zwischen Migräne und vaskulären Erkrankungen während der Schwangerschaft. Ursächliche Fragen können nur durch prospektive Studien beantwortet werden.

 

Link zur Studie

BMJ 2009;338:b664 - Bushnell CD et al

06.04.2009 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Gynäkologie
Kardiovaskuläre Erkrankungen
Neurologie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1