Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 24. Juli 2019
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top
 
Kapselendoskopie bei Eisenmangelanämie unklarer Ursache
 
Bei ca. 30% der Eisenmangelanämien kann trotz endoskopischer, serologischer und hämatologischer Diagnostik keine definitive Diagnose gestellt werden. Eine Studie untersuchte den Stellenwert der Kapselendoskopie bei Patienten mit unklarer Ursache für die Eisenmangelanämie.

In die Studie eingeschlossen wurden 138 Personen mit einer unklaren Eisenmangelanämie nach oberer und unterer Endoskopie. Sie unterzogen sich einer Kapselendoskopie zur weiteren Klärung der Ursache. Studienendpunkte waren die Anzahl positiver Befunde in der Kapselendoskopie und der klinische Outcome der Patienten.

 

Bei 91 der 138 Patienten (66%) konnte dank der Kapselendoskopie eine der folgenden Diagnosen gestellt werden:

  • Angiodysplasien (51 Patienten)
  • Mikroulzera im Jejunum oder Ileum (12 Patienten)
  • Tumoren/Polypen (9 Patienten)
  • Erosive Gastritis (4 Patienten)
  • Morbus Crohn (5 Patienten)
  • Jejunale villöse Atrophie ( 5 Patienten)
  • Solitäres Ulkus im Ileum oder aktive Blutung (5 Patienten)

Spontan oder durch entsprechende Therapien (Eisensubstitution, Lanreotid, Bluttransfusionen, chirurgische Interventionen, PPI, Helicobactereradikation, medikamentöse Crohn-Behandlung) kam es bei 96% aller Patienten zur Normalisierung des Hbs.

 

Konklusion der Autoren: Die Untersuchung des Dünndarms mittels Kapselendoskopie ist bei Patienten mit unklarer Eisenmangelanämie nach endoskopischer und hämatologischer Diagnostik ein wichtiger weiterer Schritt zur Klärung der Ursache.


Dig Liver Dis 2010, online Publikation 15. März - Riccioni ME et al

29.05.2010 - dde


 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Allgemeinmedizin
Gastroenterologie
Hämatologie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1