Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 18. Oktober 2021
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Hypertonie: Zu wenig Schlaf treibt den Blutdruck hoch

Mehere Studien lieferten bereits Hinweise, dass Schlafmangel ein Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen ist. Eine Französische Studie im Journal of Hypertension untersuchte den Zusammenhang zwischen Schlafdauer und Bluthochdruck bei Patienten in Hausarztpraxen.

An der Studie nahmen 1046 erwachsene Patienten im Alter über 40 (im Schnitt 55.5 Jahre) aus mehreren Hausarztpraxen in Paris teil. Die Teilnehmer wurden zu ihren Schlafgewohnheiten befragt, insbesondere wieviel Stunden während der Arbeitswoche geschlafen wird. Zusätzlich wurden Blutdruckmessungen sowie Blutuntersuchungen durchgeführt. Insgesamt wurden 21 weitere mögliche Risikofaktoren für erhöhten Blutdruck erhoben, darunter Blutzucker, Gewicht, Rauchgewohnheiten, körperliche Aktivität, etc. Als Hypertoniker galten Personen, die Blutdruckwerte über 140/90 mmHg aufwiesen oder Blutdruckmedikamente einnahmen.

 

Bei den Wenigschläfern, die im Durchschnitt auf höchstens fünf Stunden Schlaf kamen, war das Risiko für Bluthochdruck um 80% höher als bei jenen, die sieben Stunden schliefen. So wiesen 51% der Kurzschläfer einen erhöhten Blutdruck auf, während es in der Gruppe mit sieben Stunden Schlaf nur 31% waren. Bei diesem Ergebnis waren die 21 übrigen Einflussfaktoren bereits mitberücksichtigt worden.

 

Konklusion der Autoren: In dieser Studie hatten über 40-jährige Erwachsene mit höchstens fünf Stunden Schlaf unter der Woche, ein höheres Risiko für Bluthochdruck.

 

Link zur Studie 

J Hypertens 2012;30:1354-63 - Brice F et al.

13.07.2012 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Kardiovaskuläre Erkrankungen

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1