Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 20. Oktober 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Hypercholesterinämie bei jungen Erwachsenen ist prädiktiv für KHK 20 Jahre später

Ein erhöhtes Cholesterin im jungen Erwachsenenalter erhöht das Risiko, später an einer KHK zu erkranken. Je länger die Hypercholesterinämie besteht, umso höher ist das Risiko. Dies zeigte eine Analyse der Framingham Offspring Kohorte im Circulation.

Die Studie schloss 1.478 Personen aus der Framingham Offspring-Kohorte (Kinder der Teilnehmer der ersten Framingham-Studie) ein. Alle Teilnehmer wiesen im Alter von 55 Jahren noch keine Herz-Kreislauf-Erkrankung auf.  Untersucht wurde der Zusammenhang zwischen einem erhöhten Cholesterin im jüngeren/mittleren Erwachsenenalter (Mitte 30 oder Mitte 40) und dem späteren KHK-Risiko. Dazu wurden drei Gruppen unterschieden: Kein erhöhtes Cholesterin vor Studieneinschluss, Hypercholesterinämie in den letzten 1 bis 10 bzw. 11 bis 20 Jahren vor Studieneinschluss. Die Nachbeobachtungszeit betrug median 15 Jahre.

 

Es zeigte sich, dass mit der Dauer der Hypercholesterinämie das Risiko später an einer KHK zu erkranken signifikant anstieg: 4.4% bei keiner Hypercholesterinämie gegenüber 8.1% bei erhöhtem Cholesterin seit 1 bis 10 Jahren und 16.5% bei Cholesterinerhöhung seit 11 bis 20 Jahren (p<0.001). Diese Assoziation blieb auch nach Berücksichtigung andere kardialer Risikofaktoren, einschliesslich des Non-HDL-Cholesterins im Alter von 55, signifikant. Nach den Berechnungen erhöhte eine Hypercholesterinämie das KHK-Risiko alle 10 Jahre um 39% (HR=1.39). 85% der jungen Erwachsenen mit erhöhtem Cholesterin im frühen Erwachsenenalter hätten sich im Alter von 40 Jahren gemäss aktueller Leitlinien nicht für eine Statin-Therapie qualifiziert.

 

Fazit der Autoren: Mit zunehmender Dauer einer Hypercholesterinämie im jungen Erwachsenenalter steigt das Risiko einer späteren KHK. Dieser Zusammenhang bestand auch bei einer bereits moderaten Hypercholesterinämie, sodass eine aggressivere Primärprävention von Nutzen sein könnte. 

 

Link zur Studie 

Circulation 2015, Online Publikation am 26. Januar - Navar-Boggan AM et al.

02.02.2015 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Kardiovaskuläre Erkrankungen

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1