Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 29. November 2021
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Chronische lumbale Rückenschmerzen: Operation versus intensives Rehabilitationsprogramm

Die Behandlung von chronischen Schmerzen im Bereiche der LWS erfolgt meist konservativ. Allerdings haben die chirurgischen Interventionen (spinale Fusion) in den letzten Jahren massiv zugenommen. Fairbank et al haben die beiden Behandlungsstrategien in einer randomisierten Studie miteinander verglichen.

349 zwischen 18- und 55-jährige Personen mit mindestens seit einem Jahr bestehenden Rückenschmerzen im LWS-Bereich, welche als potenzielle Kandidaten für eine chirurgische Stabilisation (Wirbel- oder flexible Fusion) qualifizierten, wurden in die randomisierte, kontrollierte Studie eingeschlossen. Entweder unterzogen sich die Patienten einer Operation oder einem intensiven Rehabilitationsprogramm, basierend auf den Prinzipien der kognitiven Verhaltenstherapie. Primäre Endpunkte waren der Oswestry Disability Index und der Shuttle Walking Test, ermittelt bei Randomisierung und 2 Jahre danach. Das Score im SF-36 Fragebogen war ein sekundärer Endpunkt.

 

Von 284 Personen (81%) waren 2-Jahres Follow up Daten erhältlich. Der mittlere Oswestry Disability Index verbesserte sich in der Operationsgruppe von 46.5 auf 34.0, in der Rehabilitationsgruppe von 44.8 auf 36.1. Die durchschnittliche Differenz betrug damit –4.1 zugunsten der Chirurgie, was knapp statistisch signifikant war (p=0.045). Betreffend Shuttle Walking Test und andere Endpunkte waren keine Unterschiede zwischen den beiden Gruppen nachweisbar.

 

Konklusion der Autoren: In beiden Gruppen zeigte sich innerhalb von zwei Jahren eine deutliche Verbesserung der Einschränkungen durch die Rückenschmerzen. Der Unterschied zugunsten der Operation bezüglich eines von zwei primären Endpunkten war bescheiden. Eine gute Evidenz für wesentliche Vorteile der Operation gegenüber einer intensiven Rehabilitation besteht gemäss dieser Untersuchung nicht.

 

Link zur Studie

BMJ 2005;330:1233 - J. Fairbank et al

01.06.2005 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Muskuloskelettale Erkrankungen

Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1