Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 01. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Chemotherapie versus Zelltransplantation bei Hochrisikokindern mit ALL

Kinder mit einer ALL (akuten lymphoblastischen Leukämie) haben heute im allgemeinen eine recht hohe Heilungschance. Für Hochrisikopatienten sieht die Prognose nach Chemotherapie jedoch düster aus. Eine im Lancet publizierte Multizenterstudie hat untersucht, ob sich der Outcome dieser Kinder durch eine allogene hämopoietische Zelltransplantation verbessern lässt.

In sieben Ländern wurden 357 Hochrisikokinder mit einer ALL, welche sich in der ersten kompletten Remission befanden, in die prospektive Kohortenstudie eingeschlossen. Das hohe Risiko definierte sich durch mindestens eines der folgenden Kriterien:

  • Nicht Erreichen einer kompletten Remission nach der ersten Viererkombinations-Induktionsphase
  • Klonale Abnormitäten t 9;22 oder t 4;11
  • Schlechtes Ansprechen auf Prednison aufgrund des T Immunphänotyps, weisse Zellzahl > 100 x 10hoch9/L oder beides

Je nach genetischer Chance auf einen kompatiblen Zellspender erhielten die Kinder eine intensivierte Chemotherapie oder eine allogene hämopoietische Zelltransplantation. Primärer Endpunkt war das krankheitsfreie Überleben, analysiert nach dem Intention to treat Prinzip.

 

280 Kinder erhielten eine Chemotherapie, 77 eine Zelltransplantation. Das krankheitsfreie Überleben nach 5 Jahren betrug nach Chemotherapie 40.6%, nach Transplantation 56.7% (Hazard Ratio 0.67; p=0.02). Die 5-Jahresüberlebnsrate betrug 50.1% respektive 56.4% (Hazard Ratio 0.73; p=0.12).

 

Konklusion der Autoren: ALL-Kinder mit einem sehr hohen Risiko scheinen von der allogenen hämopoietischen Zelltransplantation gegenüber der intensivierten Chemotherapie zu profitieren. Je höher das Risikoprofil, desto grösser der Benefit.

Lancet 2005;366:635-642 - A. Balduzzi et al

22.08.2005 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Hämatologie
Onkologie
Pädiatrie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1