Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 18. Oktober 2021
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Automatische versus manuelle Blutdruckmessung in der Praxis

Welche Messmethode liefert in der Arztpraxis verlässlichere Werte für den Blutdruck? Dieser Frage gingen die Autoren einer im BMJ publizierten, randomisierten Studie bei 555 Patienten nach.

555 Patienten mit einer arteriellen Hypertonie aus 5 verschiedenen Städten in Kanada nahmen an der randomisierten Studie teil. Bei allen Patienten wurde bei Studienbeginn der letzte manuell in der Praxis gemessene Blutdruck notiert. Je nach Randomisierung erfolgte die Blutdruckmessung in der Praxis weiter manuell oder mit einem automatischen Messgerät. Miteinander verglichen wurden einerseits die Werte vor und nach Randomisierung und andererseits die manuell und automatisch gemessenen Werte in der Praxis mit dem mittleren ambulant gemessenen 24-Stunden Blutdruck am Tag.

 

Der zuletzt in der Praxis manuell gemessene Blutdruck vor Randomisierung (durchschnittlich 149.5/81.5 mmHg) war signifikant höher als der erste automatisch gemessene Blutdruck (durchschnittlich 135.5/77.5 mmHg, p<0.001). Dieser Unterschied war signifikant grösser als der Unterschied zwischen den manuell gemessenen Werten vor und nach Studieneinschluss (Differenz 14/4 mmHg versus 8.5/1.5 mmHg). Der ambulant gemessene mittlere Blutdruck am Tag fiel gegenüber der ersten automatischen Messung um 2.3/3.3 mmHg und gegenüber der ersten manuellen Messung nach Studienbeginn um 6.5/4.3 mmHg geringer aus. Der automatisch gemessene Blutdruck korrelierte besser mit dem mittleren Tages-Blutdruck in der 24-Stunden-Messung als der manuell gemessene Blutdruck.

 

Konklusion der Autoren: In der Praxis scheint die automatische Blutdruckmessung bezüglich Korrelation zum Goldstandard der 24-Stunden Messung die verlässlicheren Werte zu liefern als die manuelle Messung des Blutdrucks.

 

Link zur Studie

BMJ 2011;342:d286 - Myers MG et al

11.02.2011 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Allgemeinmedizin
Innere Medizin
Kardiovaskuläre Erkrankungen

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1