Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 18. Oktober 2021
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Antianämikum bei Herzinsuffizienz ohne Wirkung

Die Korrektur einer Anämie bei Patienten mit Herzinsuffizienz hat in der grossen RED-HF-Studie nicht wie erhofft die Mortalität und Morbidität gesenkt. Demnach scheint eine Anämie bei Herzinsuffizienz nur ein Marker für eine schlechte Prognose zu sein, jedoch kein therapeutischer Ansatzpunkt.

An der RED-HF-Studie (Reduction of Events With Darbepoetin alfa in Heart Failure) nahmen 2'278 Patienten mit Herzinsuffizienz (NYHA II bis IV) und leichter bis mässiger Anämie teil. Zu Studienbeginn lagen die Hb-Werte im Bereich von 9-12 g/dl. Die Patienten erhielten entweder Placebo oder Darbepoetin alfa mit der Zielvorgabe, den Hb-Wert auf mindestens 13 g/dl anzuheben. Der Primäre Endpunkt war zusammengesetzt aus Todesfälle und herzinsuffizienzbedingten Spitalseinweisungen.

 

Die Rate beim primären Endpunkt (Tod, Spitaleinweisung) war zwischen der Darbepoetin-Gruppe und der Placebogruppe vergleichbar (50.7% vs. 49.5%, Hazard Ratio=1.01; p=0.87). Dies zeigte sich in allen untersuchten Subgruppen. Schlaganfälle waren in der Darbepoetin-Gruppe häufiger (3.7% vs. 2.7%, p=0.23) und thromboembolische Komplikationen sogar signifikant häufiger (13.5% vs. 10.0%, p=0.01). 

 

Konklusion der Autoren: Darbepoetin alfa verbesserte nicht die Prognose bei Patienten mit systolischer Herzinsuffizienz und begleitender leichten bis mässigen Anämie.

 

Link zur Studie

N Engl J Med 2013; 368:1210-1219 - Schwedberg K et al. for the RED-HF Committees and Investigators

03.04.2013 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Kardiovaskuläre Erkrankungen

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1