Capecitabin und Oxaliplatin beim fortgeschrittenen kolorektalen Karzinom
Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Studienbesprechungen 03. Juli 2022
Suchen
tellmed.ch
Studienbesprechungen
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Capecitabin und Oxaliplatin beim fortgeschrittenen kolorektalen Karzinom

Vergleich von zwei verschiedenen Chemotherapieschemen.

Titel

Randomized multicenter phase II trial of two different schedules of capecitabine plus oxaliplatin as first-line treatment in advanced colorectal cancer

 

Autoren

Scheithauer W, Kornek GV, Raderer M, Schull B, Schmid K, Kovats E, Schneeweiss B, Lang F, Lenauer A, Depisch D.

 

Quelle

J Clin Oncol. 2003 Apr 1;21(7):1307-12.

 

Abstract

 

 

Fragestellung 

Wirksamkeit von zwei verschiedenen Chemotherapieschemen in der Behandlung des fortgeschrittenen kolorektalen Karzinoms.

 

Hintergrund

Capecitabin und Oxaliplatin sind zwei neuere Substanzen zur Chemotherapie von malignen Tumoren. Die beiden Moleküle zeigen potentiell synergistische Wirkungen.

 

Methoden

Studiendesign

Klinische Multizenterstudie; randomisierte, kontrollierte Phase-II-Studie.

Setting

Multizenterstudie.

 

Einschlusskriterien

 89 Patienten mit fortgeschrittenem kolorektalem Karzinom, bisher unbehandelt.

 

Intervention

Zwei Behandlungsgruppen:

  • Arm A: Capecitabin (Tag 1-14) und Oxaliplatin
    (Tag 1) alle 3 Wochen
  • Arm B: Capecitabin (Tag 1-7 und Tag 14-21) und Oxaliplatin (Tag 1 und Tag 14) alle 4 Wochen
Primäre Endpunkte

Tumorfreies Überleben.

 

Sekundärer Endpunkt

Radiologische Grösse der Metastasen in bildgebenden Verfahren.

 

Beobachtungsdauer

Sechs Monate oder bis Tumorprogression.

 

Resultate

Basisdaten

Mediane Überlebenszeit kann zur Zeit noch nicht berechnet werden.

 

Gruppenvergleiche
  • Arm B (hohe Dosis) zeigt ein deutlich besseres Ansprechen auf Therapie auf Grund der bildgebenden Verfahren (radiologisches Ansprechen in 54.5% im Vergleich zu 42.2%)
  • Signifikant längere Zeit ohne Tumorprogression (10.5 Monate gegenüber 6 Monaten)
  • Keine höhere Knochenmarkstoxizität trotz 34% höherer Dosis.

 

Diskussion durch die Autoren

Die Resultate der Studie dokumentieren, dass beide Schemen durchgeführt werden können und ohne übertrieben grosse Nebenwirkungen wirksam sind. Die höhere Dosierung scheint aber die wirkungsvollere Therapieoption darzustellen.

 

Zusammenfassender Kommentar

Diese Phase-II-Studie sollte ermutigen, ein grosses Phase-III-Programm zu initiieren. Die Resultate der vorliegenden Studie sind positiv, die nächste Stufe der klinischen Entwicklung sollte rasch an die Hand genommen werden.

 

Besprechung von Prof. Dr. med. Christoph Beglinger, Abteilungsleiter, Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie, Kantonsspital Basel

 

J Clin Oncol. 2003 Apr 1;21(7):1307-12 - W. Scheithauer et al

23.02.2004 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Gastroenterologie
Onkologie
Artikel zum Thema

medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1