Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 03. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Wert von Schutzmasken und Händehygiene zum Schutz vor Grippeviren

Im Rahmen der aktuellen H1N1-Pandemie wird häufiges und richtiges Händewaschen sowie die Anschaffung von Schutzmasken empfohlen. Eine chinesische Studie überprüfte die Wirksamkeit dieser nicht pharmakologischen Methoden zum Schutz vor Grippeviren im häuslichen Umfeld.

An der randomisierten, kontrollierten Cluster-Studie nahmen 407 Personen aus Hong Kong teil, die wegen Grippesymptomen eine Notfallstation aufsuchten und bei denen mittels Schnelltest eine Influenza A oder B nachgewiesen wurde. 794 Kontaktpersonen aus den gleichen Haushalten wie die Erkrankten wurden ebenfalls eingeschlossen. In 136 Haushalten wurden die Angehörigen zur Händehygiene aufgefordert, in 137 Haushalten zur Händehygiene plus Schutzmasken. 134 Haushalte dienten als Kontrolle. Endpunkt war eine Grippeerkrankung bei den Kontaktpersonen im gleichen Haushalt wie die Grippeerkrankten.

 

60 Kontaktpersonen (8%) aus 259 Haushalten hatten sich in den 7 Tagen nach Einsatz der Schutzmassnahmen mit den Grippeviren angesteckt. Die Händehygiene mit oder ohne Schutzmasken schien die Übertragung verhindern zu können, der Unterschied zur Kontrollgruppe erreichte jedoch das Signifikanzniveau nicht. In den 154 Haushalten, in denen die Kontaktpersonen die Schutzmassnahmen innerhalb von 36 Stunden nach Symptomeinsatz begonnen hatten, waren diese sehr wohl effektiv in der Verhinderung einer Ansteckung (Odds Ratio 0.33).

 

Konklusion der Autoren: Händehygiene und Schutzmasken bei Kontaktpersonen von Grippeerkrankten können eine Übertragung der Grippeviren verhindern, sofern diese innerhalb von 36 Stunden nach Symptombeginn eingesetzt werden. Gemäss dieser Ergebnisse sind diese nicht pharmakologischen Schutzmassnahmen hilfreich um eine Grippepandemie oder -interpandemie abzuschwächen.

 

Link zur Studie

Ann Intern Med 2009;Early Release Articel am 4 August - Cowling BJ et al.

27.08.2009 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Infektiologie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1