Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 04. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Weniger Rauchen hat Effekt auf Lungenkrebsrisiko

Viele Raucher sind nicht fähig, können oder wollen nicht ganz auf das Rauchen verzichten. Die Autoren untersuchten, ob durch eine Mässigung des Zigarettenkonsums eine Schadensbegrenzung hinsichtlich Lungenkrebsinzidenz betrieben werden kann. Sie untersuchten den Effekt der Konsumeinschränkung (pro Tag gerauchten Zigaretten) auf die Lungenkrebsinzidenz.

Die dänische Beobachtungsstudie (Daten von 3 longitudinalen Studien) mit einem 31-jährigen Follow up schloss 11'151 Männer und 8563 Frauen (=19'714) ein. Die Personen waren zwischen 20 – 93 Jahre alt und nahmen an 2 konsekutiven Untersuchungen innerhalb eines 5 bis 10-jährigen Intervalls teil. Sie wurden körperlich untersucht und füllten Fragebogen zu ihren Lebensgewohnheiten aus.


Die Studienpopulation wurde anhand ihrer Rauchgewohnheiten in 6 Gruppen geteilt: kontinuierliche, starke Raucher (> 15 Zig/d), Reduzierer (reduziert von > 15 Zig/d auf mindestens die Hälfte ohne aufzuhören), kontinuierliche leichte Raucher (1-14 Zig/d), Rauch-Sistierer (Rauchstopp zwischen der 1. und 2. Untersuchung), stabile ex-Raucher und NieRaucher.


Der primäre Endpunkt war die Inzidenz eines primären Lungenkrebs.
864 Patienten erkrankten während des Follow ups an Lungenkrebs. Die angepasste Hazard Ratio (Coxregressionsmodell) für Lungenkrebs bei den Reduzierern betrug 0.73 im Vergleich zu den schweren Rauchern. Die HR für leichte Raucher betrug 0.44, für Rauch-Sistierer 0.5, für stabile ex-Raucher 0.17 und für NieRaucher 0.09.


Konklusion der Autoren: Personen, die 15 Zigaretten pro Tag und mehr rauchen profitieren, wenn sie den Zigarettenkonsum um die Hälfte reduzieren. Die Lungenkrebsinzidenz nimmt signifikant ab im Vergleich zu den starken Rauchern.

 

Link zur Studie

JAMA 2005;294:1505-1510 - Godtfredsen N et al

29.09.2005 - undefined

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Onkologie
Respirationstrakt
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1