Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 18. Dezember 2018
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Thromboseprophylaxe nach Hüft- oder Knieprothese-Eingriff: Aspirin oder Rivaroxaban?

Studien zeigen sowohl die Wirksamkeit von Aspirin wie von Rivaroxaban zur Thromboseprophlyaxe bei Hüft- oder Knieoperationen. Die vorliegende Studie hat nun Aspirin direkt mit Rivaroxaban verglichen.

Für die kürzlich im New England Journal of Medicine publizierte, randomisierte Multizenter Studie wurden 3224 Patienten rekrutiert, die sich einer Hüftprothese- (1804 Pat.) oder einer Knieprothese-Operation (1620 Pat.) unterziehen mussten.

 

Alle Patienten erhielten bis zum 5. postoperativen Tag Rivaroxaban 10 mg/Tag. Anschliessend führte eine Gruppe die Rivaroxaban Prophylaxe (1707 Pat.) für weitere 9 Tage (Knieprothese), resp. 30 Tage (Hüftprothese) weiter. Die andere Gruppe wechselte für die entsprechende Zeitdauer zu Aspirin 81 mg/Tag (1717 Pat.).

 

Die Beobachtungsdauer betrug 90 Tage. Studienendpunkte waren symptomatische Venenthrombose und Blutungen.

 

Resultate

In der Aspirin-Gruppe traten 11 (0.64%) und in der Rivaroxaban-Gruppe 12 (0.70%) Venenthrombosen auf. Damit war kein signifikanter Unterschied zwischen Aspirin und Rivaroxan feststellbar während einer Beobachtungsdauer von 90 Tagen.

 

Schwere Blutungen tragen unter Aspirin bei 8 Patienten (0.47%) und unter Rivaroxaban bei 5 Pat. (0.29%) auf. Klinisch relevante Blutungen waren bei 22 (1.29%)  Patienten unter Aspirin und bei 17 (0.99%) Pat. unter Rivaroxaban zu beobachten. Damit war auch kein Unterschied bei den Blutungen zwischen Aspirin und Rivaroxaban feststellbar.

 

Schlussfolgerung der Autoren

Aspirin ist Rivaroxaban ebenbürtig in der verlängerten Thromboseprophylaxe nach Knie- oder Hüftprothesenoperation.  Diese Erkenntnis gilt aber nur für Patienten, die während den ersten 5 postoperativen Tagen Rivaroxaban erhalten haben.

 

Link zu der Originalstudie

 



26.03.2018 - fgr

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1