Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 04. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Suizidrisiko unter Selektivem Serotonin-Wiederaufnahme-Inhibitor (SSRI)

Die Debatte über die mögliche Induktion von Suizidgedanken bei Kindern und Jugendlichen, die mit SSRI behandelt wurden, hat das Interesse an der Sicherheit dieser Medikamentengruppe bei Erwachsenen geweckt. Diese Studie untersuchte den Zusammenhang zwischen SSRI-Einnahme und Suizidrisiko bei Erwachsenen.

Bei dieser systematischen Übersicht randomisierter, kontrollierter Studien aus den Datenbanken der Medline und Cochrane Library wurden Studien eingeschlossen, die ein SSRI mit Placebo oder mit einem anderen Antidepressivum verglichen, und zwar indikationsunabhängig. Der Follow up betrug mindestens 1 Woche. 702 Studien mit insgesamt 87'650 Patienten entsprachen den Einschlusskriterien.

 

Eine signifikante Erhöhung des Suizidrisikos wurde bei der SSRI-Gruppe gegenüber der Placebo-Gruppe (Odds Ratio 2.28, number needed to treat to harm [NNT]=684) und im Vergleich zu anderen, nicht-trizyklischen Antidepressiva (Odds Ratio 1.94, NNT=239) eruiert. Bei der SSRI-Gruppe und der Patienten mit trizyklischen Antidepressiva war das Selbstmordrisiko gleich (Odds Ratio 0.88).

 

Konklusion der Autoren: Ein erhöhtes Suizidrisiko unter SSRI-Medikation kann nicht ausgeschlossen werden. Jedoch wurden mehrere bedeutende methodische Schwächen bei den veröffentlichten Studien gefunden, sodass sich hinsichtlich der versuchten Suizide oder der Zufügung von Verletzungen kein klares Bild ergibt.

 

Link zur Originalstudie

BMJ 2005;330:396 - D. Fergusson

22.02.2005 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Psychiatrie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1