Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 16. April 2021
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Psoriasis: Interleukin-12/23-Antikörper ist wirksam

Hautinfiltrierende, Typ 1-Zytokine exprimierende Lymphozyten werden mit der Entwicklung einer Psoriasis in Zusammenhang gebracht. Diese im New England Journal of Medicine publizierte Studie untersuchte die Sicherheit und Wirksamkeit eines monoklonalen Interleukin-12/23-Antikörpers zur Behandlung der Psoriasis.

In diese doppelblinde, placebokontrollierte Studie wurden 320 Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis eingeschlossen. Die Teilnehmer wurden in 5 Gruppen mit je 64 Patienten randomisiert und wie folgt behandelt:

  • Gruppe 1: einmalig 45 mg IL-12/23-Antikörper 
  • Gruppe 2: einmalig 90 mg IL-12/23-Antikörpers
  • Gruppe 3: vierwöchentlich 45 mg IL-12/23-Antikörper
  • Gruppe 4: vierwöchentlich 90 mg IL-12/23-Antikörper
  • Gruppe 5: Placebo

Die Teilnehmer mit einmaliger IL-12/23-Antikörpertherapie erhielten nach 16 Wochen eine zusätzliche Dosis, falls erforderlich. Die Teilnehmer in der Placebogruppe wechselten nach 20 Wochen auf die Behandlung mit einer 90 mg Dosis des IL-12/23-Antikörpers.

 

Eine Verbesserung im PASI (Psoriasis Area and Severity Index) um mindestens 75% nach 12 Wochen (primärer Endpunkt) wurde bei 52% der Patienten in Gruppe 1, bei 59% in Gruppe 2, bei 67% in Gruppe 3 und bei 81% in Gruppe 4, verglichen mit 2% in der Placebogruppe (p<0.001 für jeden Vergleich) erreicht. Eine Verbesserung um mindestens 90% (PASI 90) zeigte sich bei 23% (Gruppe 1), 30% (Gruppe 2), 44% (Gruppe 3) und 52% (Gruppe 4), verglichen mit 2% in der Placebogruppe (p<0.001 für jeden Vergleich). Unerwünschte Nebenwirkungen traten bei 79% der Patienten auf, die mit dem monoklonalen IL-12/23-Antikörper behandelt wurden. In der Placebogruppe waren es 72% (p=0.19). Schwerere Nebenwirkungen traten bei 4% der Patienten unter dem IL-12/23-Antikörper und bei 1% der Patienten unter Placebo auf (p=0.69).

 

Konklusion der Autoren: Diese Ergebnisse bestätigen die Wirksamkeit eines monoklonalen IL-12/23-Antikörpers bei Psoriasis und untermauern die Annahme, dass IL-12/23-p40-Zytokine an der Entstehung der Psoriasis beteiligt sind. Grössere Studien sollen klären, ob die schwerwiegenden Nebenwirkungen den klinischen Nutzen dieser Behandlung einschränken könnten.

 

Link zur Studie

NEJM 2007;356:580-592 - Krueger GG et al for the CNTO 1275 Psoriasis Study Group

12.02.2007 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Dermatologie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1