Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 16. April 2021
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Impfung gegen Otitis media bei Kindern

Mittelohrentzündungen gehören zu den häufigsten Infektionen im Kindesalter, meist verursacht durch Streptococcus pneumoniae und Haemophilus influenzae. Prymula und Kollegen untersuchten die Wirkung eines neuen Impfstoffes zur Verhinderung einer akuten Otitis media bei Kindern.

4'968 Kinder wurden in dieser randomisierten, doppelblinden Studie nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen geteilt und entweder mit dem Pneumokokkus-Protein D-Impfstoff oder einem Hepatitis A-Impfstoff (Kontrollgruppe) geimpft. Die Impfung erfolgte im Alter von 3, 4, 5 und 12-15 Monaten. Bis zum Ende des 2. Lebensjahres wurden die Kinder beobachtet. Bei Kindern mit Veränderungen des Trommelfells oder Mittelohrsekretion plus zwei klinischen Symptomen wurde ein Abstrich für eine Kultur und Serotypisierung entnommen. Primärer Endpunkt war die Verhinderung einer ersten durch Pneumokokken verursachten Mittelohrentzündung.

 

In der Pneumokokkus-Protein D-Gruppe (n=2’455) traten in der 2-jährigen Beobachtungszeit 333 Mittelohrentzündungen auf. In der Kontrollgruppe waren es 499 von 2'452 geimpften Kindern. Dies entspricht einer signifikanten Reduktion der Inzidenz durch die Impfung um 33.6%. Ein Impfschutz für eine erste Episode einer akuten Otitis media durch Pneumokokken zeigte sich bei 52.6% und für irgendeine Episode bei 57.6%. Eine Wirksamkeit bestand auch bei durch H. influenzae verursachter Mittelohrentzündung (35.3%).

 

Konklusion der Autoren: Der Pneumokokkus-Protein D-Impfstoff schützt nicht nur vor durch Pneumokokken verursachten akuten Mittelohrentzündungen, sondern auch vor solchen, die durch Haemophilus influenzae verursacht werden.

Lancet 2006;367:740-748 - Prymula R et al

07.03.2006 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Infektiologie
Pädiatrie

Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1