Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 05. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Cannabiskonsum und Psychoserisiko

Einige Studien haben bereits auf einen Zusammenhang zwischen Cannabiskonsum und psychotischen Symptomen hingewiesen. In wie weit eine psychotische Prädisposition bei dieser Assoziation eine Rolle spielt hat nun eine deutsch-holländische, im BMJ publizierte, Studie untersucht.

2437 junge Personen zwischen 14 und 24 Jahren wurden in die prospektive, Bevölkerungs-basierte Studie eingeschlossen. Initial sowie nach 4 Jahren wurden die Teilnehmer nach Ihrem Drogenkonsum, nach dem Auftreten psychotischer Symptome und nach einer Psychose-Prädisposition (Summe der „paranoid ideation“ und der „psychotism“ Subskalen) befragt.

 

Nach Abgleich der Daten bezüglich Alter, sozioökonomischem Status, Kindertraumata, Psychoseprädisposition und der Einnahme anderer Drogen war ein Cannabiskonsum bei Studieneintritt nach 4 Jahren mit einer erhöhten Inzidenz psychischer Symptome assoziiert (Odds Ratio 1.67). Bei Personen mit einer Prädisposition für Psychosen war der propsychotische Effekt des Cannabis signifikant stärker als bei solchen ohne eine solche (Psychoserisiko 51% mit und 26% ohne Cannabiskonsum bei Prädisposition versus 21% mit und 15% ohne Cannabiskonsum ohne Prädisposition). Je häufiger Cannabis konsumiert wurde, desto grösser der Effekt. Eine Psychose-Prädisposition bei Studienbeginn war nicht signifikant mit einem späteren Cannabiskonsum assoziiert.

 

Konklusion der Autoren: Ein Cannabiskonsum ist bei jungen Personen mit einem moderaten Risiko für psychotische Symptome assoziiert. Bei Menschen mit einer Psychose-Prädisposition ist der propsychotische Effekt des Cannabis allerdings wesentlich stärker.

 

Originalstudie

BMJ 2005;330:11 - C. Henquet et al

03.01.2005 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Psychiatrie

Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1