Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 01. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Atopische Dermatitis: Schulungsprogramm für Kinder und Jugendliche verbessert Krankheitskontrolle

Die Atopische Dermatitis (AD), auch Neurodermitis genannt, ist eine der häufigsten chronischen Hauterkrankungen mit oft starker Einschränkung der Lebensqualität. Die Autoren dieser Multizenterstudie evaluierten den Einfluss eines altersabhängigen, strukturierten Schulungsprogramms bei Kindern und Jugendlichen mit mittelschwerer bis schwerer AD.

Die Teilnehmergruppen der randomisierten, kontrollierten Multizenterstudie setzten sich wie folgt zusammen:

  • Eltern betroffener Kinder mit AD im Alter zwischen 3 Monaten und 7 Jahren (Interventionsgruppe [IG] 1: n = 274) respektive zwischen 8 und 12 Jahren (IG2: n = 102)
  • Jugendliche mit AD zwischen 13 und 18 Jahren (IG3: n = 70)
  • Und entsprechende Kontrollgruppen (Kontrollgruppe [KG] 1: n = 244, KG2: n = 83 und KG3: n = 50)

Die Intervention bestand aus einem standardisierten dermatologischen Schulungsprogramm, das in Gruppen und einmal wöchentlich während 6 Wochen durchgeführt wurde. Die Kontrollgruppen erhielten kein Schulungsprogramm. Primäre Endpunkte waren Schweregrad des Ekzems (scoring of atopic dermatitis scale), subjektiver Schweregrad (standardisierter Fragebogen) und Lebensqualität der Eltern betroffener Kinder im Alter zwischen 12 Monaten und 13 Jahren.

 

Das Schulungsprogramm verbesserte in allen Interventionsgruppen den objektiven und subjektiven Schweregrad der AD gegenüber den Kontrollgruppen signifikant (Gesamtscore für Schweregrad: IG1: -17.5 vs. KG1: -12.2; IG2: -16.0 vs. KG2: -7.8; IG3: -19.7 vs. KG3: -5.2). Bei den Eltern der betroffenen Kinder unter 7 Jahren bestand eine signifikante Verbesserung der Lebensqualität in allen 5 Unterkategorien. Bei den Eltern der 8 bis 12-jährigen Patienten war die Verbesserung der Lebensqualität in 3 der 5 Unterkategorien signifikant.

 

Konklusion der Autoren: Ein altersabhängiges dermatologisches Schulungsprogramm führt bei Kindern und Jugendlichen mit atopischer Dermatitis zu einer längerfristig besseren Krankheitskontrolle.

 

Link zur Studie

BMJ 2006;332:933-938 - Staab D et al

21.04.2006 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Dermatologie
Pädiatrie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1