Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 05. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Antidepressiva während SS mit erhöhtem Abortrisiko assoziiert

Trotz möglicher Nebenwirkungen kann bei Depression oder einigen anderen psychiatrischen Leiden während der Schwangerschaft manchmal nicht auf Antidepressiva verzichtet werden. In einer Fallkontrollstudie wurde das Risiko für einen Abort bei Antidepressiva-Exposition während der Schwangerschaft (SS) evaluiert.

Die Autoren der Fallkontrollstudie werteten die medizinischen Daten von 5124 Frauen aus dem Quebec Pregnancy Registry mit einem Spontanabort aus. Für jeden dieser Fälle wurden 10 Kontroll-Personen mit identischer Schwangerschaftsdauer in die Analyse eingeschlossen. Frauen mit Antidepressiva-Exposition wurden mit solchen ohne eine Verschreibung von Antidepressiva verglichen.

 

5.5% der Frauen mit einem Spontanabort hatten mindestens einmal Antidepressiva während der Schwangerschaft verschrieben bekommen. Bei den Kontrollpersonen war lediglich bei 2.7% eine Exposition zu eruieren. Nach Berücksichtigung potenzieller Verzerrungsfaktoren betrug das Risiko für einen Abort bei Antidepressiva-Exposition 1.68. Diese Assoziation galt für SSRI (OR 1.61), für SNRI (OR 2.11) sowie insbesondere für eine Kombination von Antidepressiva verschiedener Klassen (OR 3.51). Bezüglich einzelner Präparate konnte für Paroxetin (OR 1.75) sowie für Venlafaxin (OR 2.11) ein erhöhtes Abortrisiko nachgewiesen werden.

 

Konklusion der Autoren: Die Anwendung von Antidepressiva während der Schwangerschaft ist mit einem erhöhten Abortrisiko assoziiert. Dies gilt insbesondere für Paroxetin, Venlafaxin und die Kombination verschiedener Substanzklassen.

 

Link zur Studie

CMAJ 2010, online Publikation 31. Mai - Nakhai-Pour HR et al

12.06.2010 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Allgemeinmedizin
Gynäkologie
Psychiatrie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1