Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 24. Oktober 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Akute Cholezystitis früh operieren

Eine akute Cholezystitis sollte wenn möglich innerhalb von 48 Stunden laparoskopisch entfernt werden. Dieses Vorgehen ist sicher und verkürzt den Spitalaufenthalt, wie eine Schweizer Studie mit über 4000 Patienten belegt.
Die bevölkerungsbezogene Analyse basiert auf 4113 Patienten (52.8% Frauen, mittleres Alter 59,8 Jahre) aus der SALTS-Datenbank (Swiss Association of Laparoscopic and Thoracoscopic Surgery), die sich zwischen 1995 und 2006 einer notfallmässigen Cholezystektomie bei akuter Cholezystitis unterziehen mussten. Ziel der Studie war es, die frühe laparoskopische Cholezystektomie mit einem verzögerten Vorgehen zu vergleichen, um so ausreichende Evidenz bezüglich der Frage zu liefern, welches der beiden Behandlungskonzepte medizinisch und ökonomisch sinnvoll ist. Zu den Endpunkten zählten intra- und postoperative Komplikationen, Konversionsraten und Reoperationen sowie Länge des Spitalaufenthalts.


Die frühe laparoskopische Cholezystektomie schnitt bei allen untersuchten Endpunkten signifikant besser ab als die verzögerte Laparokopie. Die Konversionsraten reichten von 11.9% am Tag 0 bis 27.9% am Tag 6 bzw. später (p=0,001). Ebenso zeigte sich ein deutlicher Unterschied zugunsten der frühen Laparoskopie bei den postoperativen Komplikationen (5.7% bis 13%, p<0.001), bei den Reoperationsraten (0.9% bis 3%, p=0.007) und bei der Länge des Klinikaufenthalts (p<0.001).


Konklusion der Autoren: In dieser bisher grössten Untersuchung zum Thema war die frühe laparoskopische Cholezystektomie im Vergleich zur verzögerten Laparoskopie mit einem klaren medizinischen und ökonomischen Vorteil verbunden.

 

Link zur Studie

Ann Surgery 2011, online Publikation 24. August - Banz V et al.

26.08.2011 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Chirurgie
Gastroenterologie
Innere Medizin

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1