EULAR: Neue Kriterien für die Behandlung des M. Bechterew mit TNF-Inhibitoren
Leaderboard

Sie sind hier: Kongresse/Tagungen » Kongressberichte 13. August 2022
Suchen
tellmed.ch
Kongressberichte
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Kongressberichte
CH-Tagungsberichte
Kongresskalender
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Neue Kriterien für die Behandlung des M. Bechterew mit TNF-Inhibitoren

 

Am EULAR-Jahreskongress wurden die neuen Kriterien der Assessment in Ankylosing Spondylitis Working Group (ASAS) zur Anwendung von TNFa-Blockern bei M. Bechterew erstmals vorgestellt. Eine Reihe von Studien hat eindrücklich die Wirksamkeit von TNFa-Inhibitoren bei M. Bechterew gezeigt. Sowohl die entzündliche Aktivität im Bereich der peripheren Gelenke, wie auch im Bereich des Achsenskeletts konnte deutlich reduziert werden.

 

Unklar blieb aber bisher welche Patienten mit TNF-Inhibitoren behandelt werden sollten. Die neu vorgestellten Richtlinien wurden von der international zusammengesetzten ASAS Working Group anlässlich einer Konsensuskonferenz festgelegt und sollen den behandelnden Ärzten erlauben, diejenigen Patienten zu selektionieren, bei welchen eine solche Therapie angezeigt ist. Gemäss den neuen Kriterien sollten die Patienten die Diagnosekriterien für einen M. Bechterew erfüllen und eine minimale Krankheitsaktivität, gemessen mit einem Score (BASDAI) und aufgrund einer Beurteilung durch einen ausgewiesenen Fachspezialisten, aufweisen. Zudem sollten sie bereits erfolglos mit mindestens 2 NSAR behandelt, bzw. bei Befall von peripheren Gelenken bereits mit intraartikulären oder im Falle von Enthesitiden lokalen Steroidinfiltrationen behandelt worden sein.

Wann eine Therapie abgebrochen werden sollte, wird ebenfalls in den Richtlinien definiert. Die ASAS-Richtlinien wurden kürzlich in der Zeitschrift «Annals of the Rheumatic Diseases» publiziert (Ann Rheum Dis. 2003 Sep;62(9):817-24).



 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1