Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 05. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Neuraminidasehemmer vermindert Komplikationen bei Influenza

Insbesondere ältere Leute mit vorbestehenden Lungen- oder Herzkreislaufkrankheiten haben bei grippalen Infekten ein erhöhtes Komplikationsrisiko, an erster Stelle für Brochitiden und Pneumonien. Eine in Genf durchgeführte Studie hat untersucht, ob durch die frühe Verabreichung von Oseltamivir, einem Neuraminidasehemmer, die Komplikationsrate bei grippalen Infekten reduziert werden kann.

Untersucht wurden die Daten von 10 randomisierten, placebokontrollierten Doppelblindstudien an insgesamt 3564 Patienten. Alle Studien untersuchten den Effekt von Oseltamivir auf die Komplikationsrate bei grippalen Infekten. Endpunkte waren Komplikationen im unteren Respirationstrakt, Antibiotikagebrauch und Hospitalisationen.

 

Unter Oseltamivir traten bei Erwachsenen und Adoleszenten mit einer nachgewiesenen Influenza-Infektion signifikant weniger respiratorische Komplikationen auf als unter Placebo (4.6% versus 10.3%). Der Antibiotikagebrauch war gegenüber der Placebogruppe signifikant tiefer (in 14% versus 19.1% der Fälle). Hospitalisiert wurden unter Oseltamivir 0.7% der Influenza-Patienten, unter Placebo 1.7%. Diese statistisch signifikanten Unterschiede galten nur für Patienten mit einem bewiesenen Influenza-Infekt, nicht für solche mit grippeähnlichen Infekten.

 

Konklusion der Autoren: Komplikationen und Hospitalisationen können bei Patienten mit einer bewiesenen Influenza-Infektion durch die frühe Verabreichung des Neuraminidasehemmers Oseltamivir signifikant reduziert werden.

 

Abstract

 

Arch Intern Med 2003;163:1667-1672 - L. Kaiser et al

03.01.2004 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Infektiologie
Respirationstrakt
Artikel zum Thema

medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1