Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 31. Oktober 2014
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Im Brennpunkt
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
aktuelle medizin
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top
   Seite 1 von 1  vorhergehende Seite nächste Seite
   
   Artikel 1-18 / 18
   
Fussball-WM in Brasilien: Mit welchen Reiseinfektionen ist zu rechnen
Die Fussball-WM und die Olympischen Sommerspiele 2016 finden in Brasilien statt. Weit über eine Million zusätzliche internationale Sport-Touristen werden bei den beiden Grossanlässen erwartet. Welchen Reiseinfektionen die Sport-Touristen exponiert sind, untersuchte eine Studie im CID anhand von Daten aus dem GeoSentinel Surveillance Network.
Clin Infect Dis. 2014;58:1347-1356. , Wilson ME et al.

Stethoskope sind Überträger potenziell gefährlicher Keime
Eine kleine Genfer Studie ging der Frage nach, wie gross die Gefahr der Übertragung von Bakterien durch Stethoskope ist. Die Ergebnisse lassen aufhorchen und geben eine klare Botschaft: Ärzte sollen nach bzw. vor einer klinischen Untersuchung nicht nur die Hände waschen, sondern auch ihre Stethoskope desinfizieren.
Mayo Clin Proc 2014;89:291-299 , Longtin Y et al.

Kopfläuse: Topische Lotion als neue Option
Durch zunehmende Resistenzen bei den herkömmlichen Läusemitteln sind Alternativen gefragt. Dazu gehört Ivermectin, ein antiparasitärer Wirkstoff aus der Gruppe der Avermectine, das in den USA und der EU im Jahr 2012 als Lotion (Sklice®) zur äusserlichen Behandlung von Kopfläusen zugelassen wurde.
N Engl J Med 2012;367:1687-1693 , Pariser DM et al.

Plantare Warzen: Salicylsäure versus Kryotherapie
Die am häufigsten angewendeten Therapien bei plantaren Warzen sind salicylsäurehaltige Salben und Kryotherapie. In einer randomisierten Studie haben Cockayne und Kollegen die beiden Behandlungsstrategien miteinander verglichen.
BMJ 2011; 342:d3271 , Cockayne S et al

Wirksamkeit der Herpes Zoster Impfung bei älteren Personen
Ungefähr ein Viertel aller Menschen erkrankt einmal im Leben an einem Herpes Zoster (Gürtelrose). Seit einigen Jahren kann man sich gegen die Reaktivierung des Virus impfen lassen. In einer im JAMA publizierten, retrospektiven Kohortenstudie wurde die Effektivität der Impfung zur Verhinderung einer Gürtelrose geprüft.
JAMA 2011;305:160-166 , Tseng HF et al

Sollen Verbrennungspatienten prophylaktisch Antibiotika erhalten?
Dieser Frage ging eine systematische Review und Metaanalyse randomisierter und quasi-randomisierter Studien nach. Die Resultate wurden aktuell im BMJ publiziert.
BMJ 2010;340:c241 , Avni F et al

Masern in Europa
Das Ziel ist es, die Masern 2010 in Europa eliminiert zu haben. Die Autoren einer im Lancet publizierten Studie haben sämtliche Masernfälle der Jahre 2006 und 2007 aus 32 Ländern in Europa zusammengetragen, um zu evaluieren, wie nah oder wie fern man diesem Ziel aktuell ist.
Lancet 2009;373:383-389 , Muscat M et al

Optimale Behandlung des fortgeschrittenen Unguis incarnatus
Ein bereits stärker eingewachsener Nagel muss chirurgisch teilexzidiert werden. Die Autoren folgender Studie haben den Effekt verschiedener Vorgehensweisen und die Wirkung von Antibiotika auf die Rezidiv- und Infektionsrate nach Unguis incarnatus Operation untersucht.
Br J Surg 2007;94:292-296 , Bos AM et al

Varizellenimpfung: Impfschutz gegen Varizellen lässt mit der Zeit nach
Mit der Einführung der allgemeinen Varizellenimpfung im Jahr 1995 hat die Morbidität und Mortalität durch Varizellen in den USA deutlich abgenommen. Unklar ist jedoch, ob der Impfschutz mit der Zeit nachlässt, was zu einer erhöhten Anfälligkeit im späteren Leben führen könnte.
NEJM 2007;356:1121-1129 , Chaves SS et al

Antibiotische Salbe bei Versorgung sauberer Wunden nicht indiziert
Mupirocin ist eine effektive antibiotisch wirkende Salbe, welche oft auch zur Infektionsprophylaxe sauberer Wunden verwendet wird. Die Evidence für eine solche prophylaktische Strategie fehlte jedoch bisher weitgehend. Diesem Versäumnis sind nun die Autoren einer randomisierten Studie nachgekommen.
Br J Surg 2006;93:937-943 , Dixon AJ et al

Prävention: Kosteneffektivität der Varicella-Zoster-Impfung
Die Shingles Prevention Studie zeigte, dass die bei 60-jährigen und älteren Personen injizierte Varicella-Zoster-Virus (VZV) Impfung die Indizenz für einen Herpes Zoster von 11.12 auf 5.42 Fälle pro 1’000 Personenjahre reduzierte. Der mittlere Follow-up betrug 3.1 Jahre, die relative Risikoreduktion 51.3%.
Ann Int Med 2006;145:317-325 , Hornberger J et al

Dürfen Wundnähte nach kleinen Hautexzisionen nass werden?
Die Autoren verglichen zwei Strategien bei der Wundversorgung kleiner Hautexzisionen: Abdecken und Trockenhalten der Wunde für 48 Stunden mit frühzeitigem Entfernen des Verbandes und Waschen der Wunde.
BMJ 2006;332:1053-1056 , Heal C et al

Chronische Schmerzen bei Gürtelrose durch epidurale Injektionen nicht reduziert
Chronische Schmerzen sind die häufigste Komplikation bei Herpes Zoster. Die Behandlung dieser neuropathischen Schmerzen ist schwierig und oft unbefriedigend. Die Wirksamkeit einer einzelnen epiduralen Injektion von Steroiden plus lokalen Anästhetika zur Prävention von posthepatischen Neuralgien wurde in dieser Studie untersucht.
Lancet 2006;367:219-222 , Albert JM van Wijck

Nagelpilz: Terbinafin kontinuierlich versus Intervalltherapie
Einige Untersuchungen liessen darauf schliessen, dass die teure kontinuierliche Therapie der Onychomykose durch eine Intervalltherapie bei ähnlicher Effektivität verbilligt werden könnte. Die Autoren einer randomisierten Studie haben die kontinuierliche und die Intervalltherapie anhand des Wirkstoffs Terbinafin miteinander verglichen.
J Am Acad Dermatol 2005;53:578-584 , EM Warshaw et al

Ertapenem versus Piperacillin/Tazobactam bei diabetischem Infekt
Ertapenem ist ein neues Antibiotikum der Carbapenem-Klasse. Die Autoren einer im Lancet publizierten Studie haben die Effektivität und Sicherheit dieses Wirkstoffes untersucht, indem Sie es gegen die gängige Kombination Piperacillin/Tazobactam verglichen.
Lancet 2005;366:1695-1703 , BA Lipsky et al

Perioperative Sauerstoffverabreichung senkt Wundinfektionsrisiko
Bisherige Studien haben zum Teil eine Verdoppelung, zum Teil eine Halbierung des Wundinfektionsrisikos durch eine perioperative Sauerstoffverabreichung gezeigt. Nun hat eine randomisierte Studie die Hypothese, dass die Erhöhung der Sauerstoffzufuhr während und nach kolorektaler Operation das Wundinfektionsrisiko vermindert, geprüft.
JAMA 2005;294:2035-2042 , FJ Belda et al

Metaanalyse: Systemische antimykotische Therapie bei Onychomykose
Die Onychomykose ist eine meist chronisch verlaufende Nagelerkrankung, die oft bei der älteren Bevölkerung, Rauchern und Diabetikern auftritt. 20% der Europäer sind davon betroffen. Sie ist schwierig zu eradizieren und weist eine häufige Rezidivquote auf. Die Fussnagelmykose wird meist mit systemischen, oralen Antimykotika (Terbinafin, Itraconazol, Fluconazol,...) behandelt. Die Autoren untersuchten, ob sich die Heilungsrate der Onychomykose in den letzen Jahrzehnten verändert hat.
British Journal of Dermatology 2004;150:537-40 , A.K. Gupta et al

10 Tage Doxycyclin beim Erythema migrans
Das Erythema migrans wird häufig mit Doxycyclin behandelt. Über die Dauer der antibiotischen Therapie besteht kein Konsens. Eine randomisierte Studie hat nun die Effektivität verschiedener Therapieschemata miteinander verglichen.
Ann Intern Med 2003;138:697-704 , G. P. Wormser et al

 
 Artikel 1-18 / 18    Seite 1 von 1  vorhergehende Seite nächste Seite

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Allgemeinmedizin
Chirurgie
Dermatologie
Endokrinologie
Ernährung
Gastroenterologie
Gynäkologie
Hämatologie
Infektiologie
Bewegungsapparat
Blut
Haut
Herz-Kreislauf
HIV
Magen-Darm
ORL
Respirationstrakt
Urogenitaltrakt
ZNS
Innere Medizin
Kardiovaskuläre Erkrankungen
Muskuloskelettale Erkrankungen
Neurologie
Onkologie
Ophthalmologie
ORL
Pädiatrie
Psychiatrie
Respirationstrakt
Sportmedizin
Urologie-Nephrologie

 

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1